02.06.2019 18:00
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: Sieg im Traditions-Derby

Am heutigen Freitagabend kam es in Dornbach beim Wiener Sport-Club zum Duell zweier Wiener-Traditionsvereine. Die Rahmenbedingungen vor dem Spiel hätten nicht besser sein können. Der Tabellenvierte gegen den sechsten, auf einem der ältesten Sportplätze Österreichs, vor zahlreich erschienenen Zuseher, welche mit Spielbeginn für eindrucksvolle Stimmung sorgten. Trainer Zeljko Radovic nahm im Vergleich zur Vorwoche nur wenige Änderungen in der Aufstellung vor. So rückten Ivan Mocinic und Patrick Obermüller in die Startelf.

Rund 2.000 Zuschauer sahen von Beginn an ein flottes Spiel ohne langem Abtasten. Den besseren Start dabei erwischten unsere Grün-Weißen: Nicholas Binder mit dem Laufweg in den freien Raum und einem idealen Querpass – Martin Moormann stand goldrichtig und schob die Kugel zur frühen Führung ein – 1:0 (7.). Die Anfangsphase gehörte der Elf von Trainer Zeljko Radovic. So kamen Daniel Markl und Nicholas Binder zu zwei weiteren guten Möglichkeiten, ließen diese jedoch ungenutzt. Nach gut 20-Minuten auch die erste Torchance der Dornbacher, welche Schlussmann Niki Hedl mit einer Glanzparade zu Nichte machte. Mit dieser Chance fanden die Gastgeber, angetrieben von einer lautstarken Friedhofstribüne, immer besser ins Spiel. Nach einer Freistoßflanke von der Seite hatte Rapid Glück, dass der Ball am langen Eck vorbei kullerte. Aber unsere Hütteldorfer wussten sich zu wehren und kamen in Person von Melih Ibrahimoglu zur nächsten guten Torchance. Vor den Augen von Kapitän Stefan Schwab und Ex-Rapidler Maxi Wöber hielt unsere grün-weiße Auswahl den Druck der Hausherren stand und so ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.

 

Der 13. Saisontreffer von Daniel Markl war zugleich auch der entscheidende am heutigen Abend.

Markl mit dem Siegtreffer

Die Schwarz-Weißen aus Hernals nahmen den Schwung aus Hälfte eins mit in den zweiten Abschnitt und vergaben kurz nach Wiederanpfiff die bis zu diesem Zeitpunkt größte Möglichkeit auf den Ausgleich – Thomas Hirschhofer setzte den Ball alleine vor Niki Hedl neben das Tor. Wenige Minuten später durften die Sport-Club Fans dann doch den Ausgleichstreffer bejubeln, als Christian Hayden eine Hereingabe von der Seite staubtrocken zum 1:1 verwertete (59.). Der Spielstand war somit egalisiert und das Spiel wieder offen! In der 66. Spielminute feierte der erst 15-jährige Yusuf Demir sein Debüt in der Regionalliga Ost und brachte zugleich frischen Wind ins grün-weiße Offensivspiel. Viel Eingewöhnungszeit brauchte dieser allerdings nicht und tauchte mit seinem ersten Ballkontakt alleine vorm gegnerischen Schlussmann auf, ein gegnerischer Verteidiger wusste die Chance in letzter Sekunde noch zu verhindern. Wie es die Tabellensituation versprach, war es das ausgeglichene Duell auf Augenhöhe. Und wie schon in der vergangenen Woche, bestätigte sich auch heute wieder der Mythos der „Rapid-Viertelstunde“. Nach einem Angriff schafften es die Hausherren nicht den Ball endgültig aus der Gefahrenzone zu klären, Daniel Markl war Nutznießer dieser Aktion und hämmerte den Ball präzise ins kurze Eck – 2:1 (77.)! Zwar startete der Sport-Club eine Schlussoffensive, spielerisch ergab sich jedoch kaum eine Lücke und die hohen Zuspiele wusste unsere Hintermannschaft gut zu verteidigen. Nach 95 Spielminuten war dann Schluss – AUSWÄRTSSIEG!

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar 

 

Stimmen nach dem Spiel #WSCSCR:

 

Regionalliga Ost, 29. Runde:
Wiener Sport-Club : SK Rapid II 1:2 (0:1)
Freitag, 31. Mai
Torerfolge: 0:1 Moormann (7.), 1:1 Hayden (59.), 1:2 Markl (77.)

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Sulzbacher, Velimirovic, Obermüller, Moormann - Ibrahimoglu (85. Nader), Felber (C), Mocinic (66. Demir) - Markl, Binder, Pehlivan (54. Tomasevic)

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
0. ASK Ebreichsdorf 0 0 0
0. ASK-BSC Bruck/Leitha 0 0 0
0. Admira Juniors 0 0 0
0. Draßburg 0 0 0
0. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 0 0 0
0. FC Mauerwerk 0 0 0
0. FCM ProfiBox Traiskirchen 0 0 0
0. Mattersburg Amateure 0 0 0
0. SC Neusiedl am See 1919 0 0 0
0. SC Wiener Neustadt 0 0 0
0. SG Stripfing/Angern 0 0 0
0. SK Rapid II 0 0 0
0. SV Sparkasse Leobendorf 0 0 0
0. Wiener Linien 0 0 0
0. Wiener Sport-Club 0 0 0
0. Wiener Viktoria 0 0 0

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop