07.06.2019 21:34
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: Moral bewiesen, Unentschieden erkämpft

Am heutigen Freitagabend kam es in Hütteldorf gegen die Admira Juniors zum Saisonabschluss. Nach einem langen Spieljahr plagten Trainer Zeljko Radovic nicht nur zahlreiche verletzungsbedingte Ausfälle. Weiters musste auch auf die U20-Teamspieler Lukas Sulzbacher, Patrick Obermüller, Nicholas Wunsch und Melih Ibrahimoglu verzichtet werden. Insgesamt 12 Spieler des eigentlichen Rapid II-Kaders standen für das letzte Saisonspiel nicht zur Verfügung. Somit rückten weitere U18-Spieler in den Matchkader auf. Tormann Fabian Haberl stand ebenso wie Moritz Oswald erstmals im Aufgebot in einem Regionalligaspiel. Komplettiert wurde der Kader durch Lukas Fahrnberger, Dalibor Velimirovic, Nicholas Binder, Deniz Pehlivan und Mustafa Kocyigit.

Zahlreiche Zuseher ließen sich das letzte Spiel der diesjährigen Saison nicht entgehen und fanden den Weg nach Hütteldorf. Tabellarisch ging es für beide Teams um nicht mehr viel, im Vordergrund stand, die Saison mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen. Mit einer blutjungen Mannschaft, Yusuf Demir feierte dabei sein Startelfdebüt, begann Rapid selbstbewusst und dominant. Nach gut elf Spielminuten war es Nicholas Binder, welcher energisch in den Strafraum drang und den Ball nur knapp über das gegnerische Gehäuse setzte. Es war ein ausgeglichenes Spiel, indem beide Mannschaften versuchten spielerische Lösungen zu finden. Unsere Hütteldorfer zwar mit mehr Ballbesitz, für klare Torchancen reichte es jedoch zunächst noch nicht. Die Gäste agierten disziplinierten und wollten mitspielen, dementsprechend interessant, aber fair ging es am Rasen her. Nach einer schönen Offensivaktion über die linke Seite, verhinderte das Aluminium nicht nur die grün-weiße Führung, sondern auch den Premierentreffer von Deniz Pehlivan, welcher sehenswert mit einem Volleyschuss abzog (38.). Und kurz vor der Pause kam Rapid noch einmal zu zwei guten Torchancen: Während bei der ersten Aktion der Gäste-Keeper den Abschluss von Daniel Markl im Nachfassen entschärfen konnte, köpfte unsere Nummer 18 in der darauffolgenden Aktion den Ball aus kurzer Distanz über das Tor (44.). So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

 

Umkämpftes Spiel, mit dem verdienten Ausgleich für Rapid.

Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit

Beide Mannschaften starteten zunächst verhalten in die zweite Spielhälfte. Die beste Möglichkeit fanden dabei die Südstädter vor, Schlussmann Niki Hedl behielt jedoch im Eins gegen Eins die Oberhand mit einem blitzartigen Reflex (56.). Bei sehr heißen und kräfteraubenden Temperaturen merkte man den Spielern die lange Saison an. Für den ersten Jubelschrei hätte beinahe eine gut einstudierte Freistoßvariante unserer Hütteldorfer gesorgt, Martin Moormann verfehlte das gegnerische Gehäuse mit seinem Distanzschuss knapp (68.). Der Wille die Saison mit einem Sieg zu beenden war klar ersichtlich und so erhöhten unsere Grün-Weißen den Druck. Immer wieder forcierte man im Angriffsspiel die Außenbahnen, die letzte Konsequenz fehlte hingegen, um die Chancen in Tore ummünzen zu können. Alles sah nach einem torlosen Remis aus bis zu den Schlussminuten und da überschlugen sich die Ereignisse. Mit Beginn der Nachspielzeit verwerteten die Niederösterreicher eine ihrer wenigen Torchancen durch Aleksandar Cirkovic zur völlig überraschenden 1:0 Führung (91.). Während viele von einer Heimniederlage ausgingen, bewies unsere junge Mannschaft einmal mehr Moral und wie: Letzter Angriff über die rechte Seite, Martin Moormann setzte sich gut durch und wird anschließend im Strafraum zu Fall gebracht – Elfmeter! Daniel Markl nutzte die Gelegenheit und glich mit seinem 14. Saisontreffer zum 1:1 aus (94.) – Endstand!

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar

 

Regionalliga Ost, 30. Runde:
SK Rapid II : Admira Juniors 1:1 (0:0)
Freitag, 07. Juni
Torerfolge: 0:1 Cirkovic (90.), 1:1 Markl (90.)

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Schuster, Greiml, Velimirovic, Moormann - Felber (C), Demir (74. Fahrnberger), Mocinic (90. Oswald)  - Markl, Binder, Pehlivan (48. Kocyigit)

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 6 +8 18
2. ASK Ebreichsdorf 7 +9 17
3. SK Rapid II 6 +12 16
4. Wiener Sport-Club 7 +10 15
5. SC Neusiedl am See 1919 7 +7 15
6. SG Stripfing/Angern 7 +8 11
7. SC Wiener Neustadt 7 -3 10
8. ASK-BSC Bruck/Leitha 7 -2 9
9. Wiener Linien 7 -5 9
10. Draßburg 7 -9 9
11. FCM ProfiBox Traiskirchen 7 -5 7
12. SV Sparkasse Leobendorf 7 -12 6
13. FC Mauerwerk 6 -2 4
14. Mattersburg Amateure 7 -4 4
15. Admira Juniors 7 -5 4
16. Wiener Viktoria 6 -7 3

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop