18.05.2019 14:42
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: Keine Punkte beim FC Mauerwerk

Am heutigen Abend war Rapid II zu Gast in Schwechat beim FC Mauerwerk. Ein Duell mit Endspielcharakter für unsere jungen Hütteldorfer, wollte man die Chance auf Platz zwei auch nach dem Spiel noch am Leben erhalten. Personell musste die Elf von Trainer Zeljko Radovic kurzfristig auf den erkrankten Kenan Kirim verzichten. Für ihn rückte U18 Akademiespieler Deniz Pehlivan, welcher erst vor wenigen Tagen von der U17 EM in Irland zurückkehrte, erstmals ins Aufgebot von Rapid II.

Auf optimalen Spieluntergrund bekamen die Zuseher das erwartete Duell auf Augenhöhe zu sehen. Beide Mannschaften waren von Beginn an taktisch gut aufeinander eingestellt und wussten um die Stärken des Gegenübers. Dementsprechend unspektakulär verlief auch die Anfangsphase in Schwechat. Gewillt das Spiel kontinuierlich von hinten aufzubauen, war auf beiden Seiten meist in der Gefahrenzone des Gegners Schluss. Sinnbildlich dafür auch die gefährlichste Aktion in den ersten 30 Spielminuten. Niki Wunsch mit einer guten Ballmitnahme in den freien Raum, der mitspielende Schlussmann der Gastgeber konnte die Situation jedoch schnell zu Nichte machen. Mauerwerk forcierte das Flügelspiel, kam allerdings nur selten auf den Außenbahnen durch und wenn folgte eine ungenaue Flanke ohne Empfänger. Aber auch Rapid tat sich in der Offensive schwer Akzente zu setzen und so plätscherte die Begegnung ein wenig dahin. Es schien so als hätten beide Hintermannschaften alles fest im Griff, bis zur 35. Spielminute: Eine kleine Unachtsamkeit in unserer Defensive, Mauerwerk wusste diese in Person von Papadimitriou auszunutzen - 0:1! Umso bitterer, da es der allererste Torschuss in diesem Spiel war. Kurz vor der Pause ergab sich nach einem scharf geschossenen Freistoß von Melih Ibrahimoglu die große Ausgleichchance, der Keeper konnte den Ball gerade noch im Nachfassen festhalten (45).

 

Ein umkämpftes Spiel, mit dem besseren Ende für die Hausherren.

Eine harte Elfmeterentscheidung sorgt für den Endstand

Nach der Pause gab es gleich jeweils eine gute Chance für beide Teams. Während die Hausherren nach einem scharfen Stanglpass den Ball nicht über die Linie brachten, verpasste im Gegenstoß Daniel Markl mit einem straffen Schuss nur knapp den Ausgleichstreffer (48.). Dann übernahm die Mannschaft von Trainer Johannes Kleer das Zepter und wurde dominanter. Rapid wurde zwar tief in die eigene Hälfte gedrängt, verteidigte aber kompakt und souverän. Torchancen waren nach wie vor mangelware. Die Einwechslungen der beiden Angreifer Nemanja Tomasevic und Nicholas Binder sorgten für Entlastung in der Defensive und für frischen Wind im Spiel nach vorne (66.). Einen Freistoß aus großer Distanz von Martin Moormann kratzte der Schlussmann der Gastgeber gerade noch aus dem Eck. In der darauffolgenden Aktion, setzte sich Nicholas Binder gut im Strafraum durch – ein Bein des Gegners verhinderte den vermeintlichen Ausgleich (69.). Das Spiel hat sich gewendet und unsere Hütteldorfer wurden dominanter. Nach einer frühen Balleroberung scheiterte Nicholas Binder mit seinem Zuspiel auf den komplett freistehenden Melih Ibrahimoglu am letzten Verteidiger. Es deutete alles auf eine spannende Schlussphase hin, bis zur 79. Minute: Angriff über unsere linke Verteidigungsseite, Leo Greiml blockte im rutschen das Zuspiel zur Mitte und dann ertönte ein Pfiff. Der Schiedsrichter entschied zur Überraschung vieler auf Handspiel und Elfmeter und zeigte zugleich unserem Innenverteidiger die zweite gelbe Karte in diesem Spiel. Den darauffolgenden Strafstoß verwandelte Kara eiskalt – 0:2! Damit war das Spiel entschieden, in Unterzahl konnte Rapid nichts mehr entgegenwirken und so musste man sich in einem chancenarmen Spiel auf Augenhöhe am Ende mit 0:2 geschlagen geben.

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar

 

Video-Highlights (Quelle: schauTV)

 

Regionalliga Ost, 27. Runde:
FC Mauerwerk : SK Rapid II 2:0 (1:0)
Freitag, 17. Mai
Torerfolge: 1:0 Papdimtriou (35.), 2:0 Kara (79.) 

SK Rapid II spielte mit: Gartler - Sulzbacher, Greiml, Velimirovic (66. Binder), Obermüller, Moormann - Schuster, Felber (C), Wunsch (66. Tomasevic) , Ibrahimoglu - Markl (82. Nader) 

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. ASK Ebreichsdorf 3 +6 9
2. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 3 +3 9
3. SC Neusiedl am See 1919 3 +4 6
4. Wiener Sport-Club 3 +3 6
5. Draßburg 3 -2 6
6. SG Stripfing/Angern 3 +5 5
7. SK Rapid II 2 +1 4
8. SC Wiener Neustadt 3 -1 4
9. ASK-BSC Bruck/Leitha 3 -1 3
10. Mattersburg Amateure 3 -1 3
11. Wiener Viktoria 3 -2 3
12. Wiener Linien 3 -3 3
13. SV Sparkasse Leobendorf 3 -3 3
14. FCM ProfiBox Traiskirchen 3 -3 1
15. FC Mauerwerk 3 -4 1
16. Admira Juniors 2 -2 0

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop