21.05.2019 10:32
Profis, Bundesliga, Altach, Vorschau

Letzter Schritt im Grunddurchgang: Altach zu Gast

Hoch das Bein: Rapid will im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs nochmal zu drei Punkten gelangen.

Anpfiff: Die heurige Bundesliga-Saison neigt sich dem Finale zu. Am kommenden Wochenende findet die letzte Runde des Grunddurchgangs statt, wo es Rapid zuhause mit dem SCR Altach zu tun bekommt. Los geht's im Allianz Stadion wie gewohnt um 17:00 Uhr, das Spiel könnt ihr, außer direkt in Hütteldorf, auch wieder via SKY und im SK Rapid-Ticker mitverfolgen.

Ausgangslage: Unsere Lage ist vor dem Samstag klar: Rapid hat den ersten Platz in der Gruppe sicher, unabhängig vom Ausgang gegen Altach. Dieser Umstand war bereits vor der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Mattersburg festgeschrieben. Altach wiederum konnte zwar in den letzten drei Runden immer punkten; und obwohl man am Samstag gegen Hartberg mit 3:1 gewann, reicht es nicht mehr für das Play Off. Denn der SV Mattersburg liegt drei Punkte vor den Vorarlbergern und auch im Falle einer möglichen Punktegleichheit nach dem letzten Spieltag zählt, dass die Burgenländer bei der Punktehalbierung vor der Einteilung in die Gruppen abgerundet wurden - und somit den entscheidenden Faktor auf ihrer Seite haben. 

Bilanz: Die Ausgangslage ist eine gute: Von den bisher 15 Heimspielen gegen Altach hat Rapid nur drei verloren. Bemerkenswert dabei ist allerdings, dass die Vorarlberger in allen drei Stadien, in denen sie in Wien gegen die Grün-Weißen antraten, je ein Mal gewinnen konnten. Am 29. September 2007 siegten sie im Hanappi-Stadion mit 2:0 und am 16. August 2014 gab es einen 1:0-Erfolg im Ernst Happel-Stadion. Außerdem konnten sie auch im 2016 eröffneten Allianz Stadion schon gewinnen. Am 30. November 2017 feierten die Altacher einen 2:1-Sieg, wobei beide Tore von Hannes Aigner erzielt wurden, der in einem kuriosen Spiel im Finish zwei Elfmeter verwandelte, nachdem Rapid davor durch einen Treffer von Louis Schaub mit 1:0 voran lag. Das letzte Heimspiel Rapids gegen Altach fand zu Saisonbeginn statt. Am 4. August 2018 kamen die Grün-Weißen beim Heimauftakt über ein 1:1-Remis nicht hinaus. Nach dem Führungstreffer von Deni Alar vor der Pause gelang kurz vor Schluss abermals Aigner der Ausgleich. Diesmal wird der Routinier aber wohl nicht mit dabei sein, da er seine Karriere aufgrund einer Augenverletzung beenden muss.

Bisher konnte Rapid im Allianz Stadion von fünf Heimspielen gegen Altach zwei gewinnen. Neben der erwähnten Niederlage gab es zwei Mal ein 1:1-Remis. In den letzten fünf Duellen gegen die Altacher hat Grün-Weiß nicht verloren, wobei gleich vier Begegnungen Unentschieden endeten. Das letzte Aufeinandertreffen fand erst kürzlich, am 20. April 2019, in Altach statt. Dabei lagen die Vorarlberger bis zur 89. Minute scheinbar uneinholbar mit 2:0 voran, aber im Finish retteten Tore durch Thomas Murg (89.) und Andrija Pavlovic (92.) doch noch ein Unentschieden.

Die Gesamtbilanz Rapids gegen Altach ist einigermaßen ausgeglichen. Zwar spricht das Torverhältnis mit 58:40-Toren klar für Rapid, aber insgesamt stehen 12 Siegen auch 10 Niederlagen gegenüber. Neun Mal gab es Punkteteilungen.

Bilanz zu Rapid gegen SCR Altach:

Gesamtbilanz: 31 Spiele / 12 S / 9 U / 10 N – Tore: 58:40
Heimbilanz: 15 Spiele / 9 S / 3 U / 3 N – Tore: 36:15
1. Spiel gegeneinander: 06.08.2006 (3:2)
1. Heimspiel: 06.08.2006 (3:2)
Höchster Sieg: 8:1 (29.11.2008)
Höchster Heimsieg: 8:1 (29.11.2008)
Höchste Niederlage: 1:3 (28.10.2006 / 18.12.2016)
Höchste Heimniederlage: 0:2 (29.09.2007)

Personalien: Gesperrt ist bei uns niemand und würde einer der vorbelasteten Rapidler nun eine Verwarnung bekommen - würde er im Play Off gegen Mattersburg am kommenden Dienstag jedenfalls nicht fehlen. Vorbelastete Spieler nehmen somit ihre Gelben Karten nicht in die Entscheidungsspiele mit. Damit zu rechnen ist, dass Cheftrainer Didi Kühbauer am Samstag innerhalb der Mannschaft jedenfalls wohl ordentlich rotieren wird. 

32. Runde:
SK Rapid - SCR Altach
Samstag, 25. Mai
Anpfiff: 17:00 Uhr

Link: Karten-Infos zum Play Off gegen Mattersburg!

(gub/gp)

 

22 Spiele: Steffen Hofmann
15 Spiele: Stefan Schwab
13 Spiele: Louis Schaub, Mario Pavelic
12 Spiele: Mario Sonnleitner, Thomas Murg, Richard Strebinger
11 Spiele: Erwin Hoffer, Philipp Schobesberger
10 Spiele: Branko Boskovic, Veli Kavlak , Maximilian Hofmann
9 Spiele: Helge Payer, Andreas Dober, Markus Katzer, Srdjan Grahovac 
8 Spiele: Jürgen Patocka, Florian Kainz, Thomas Schrammel, Joelinton 
7 Spiele: Mario Bazina, Markus Heikkinen, Philipp Prosenik, Deni Alar, Christopher Dibon

9 Tore: Stefan Maierhofer
8 Tore: Erwin Hoffer
5 Tore: Nikica Jelavic
4 Tore: Steffen Hofmann
3 Tore: Stefan Schwab
2 Tore: Mario Kincl, Branko Boskovic, Robert Beric, Srdjan Grahovac, Joelinton, Thomas Murg
1 Tor: u.a. Deni Alar, Philipp Schobesberger, Mario Sonnleitner, Andrija Pavlovic

Umfrage

Alle Umfragen

Beendet unsere Mannschaft die Qualifikationsgruppe mit einem Heimsieg gegen Altach?

Anzahl der Stimmen: 577
Ja!
76%
Nein, die Punkte werden im Allianz Stadion geteilt.
11%
Nein, es setzt leider eine Heimniederlage.
12%
 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. SK Rapid 10 +4 32
2. SV Mattersburg 10 -7 28
3. SCR Altach 10 +4 28
4. FC Admira 10 -20 22
5. TSV Hartberg 10 -18 22
6. FC Wacker Innsbruck 10 -19 20

Unser Leitbild