02.04.2019 21:41
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: 2:0 Heimerfolg gegen Schwechat

Daniel Markl erzielte mit der 1:0 Führung seinen bereits 9. Saisontreffer.

Zum Auftakt der englischen Woche empfingen unsere Hütteldorfer am heutigen Abend den Tabellenletzten aus Schwechat. Das Ziel vor Spielbeginn war klar: Mit einem Heimsieg den Negativlauf stoppen. Personell standen Trainer Zeljko Radovic bis auf die verletzten Adrian Hajdari, Marco Hofer, Yusuf Demir und dem gesperrten Kapitän Elias Felber alle Spieler zur Verfügung. 

Vor den Augen einiger Profis und dem gesamten Betreuerteam begannen unsere Hütteldorfer druckvoll. Kaum wurde das Spiel angepfiffen, auch schon die erste gute Torchance. Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite, bekam Daniel Markl im entscheidenden Moment nicht genügend Druck hinter den Ball und setzte das Leder per Kopf knapp über das Tor. Wenige Augenblicke später war es abermals Daniel Markl, welcher nach einem schnell gespielten Angriff allein vorm gegnerischen Schlussmann auftauchte und leider zu unplatziert abschloss (4.). Rapid blieb am Gaspedal und nagelte vor allem in der Anfangsphase die Gäste aus Schwechat in der eigenen Spielhälfte fest. Ein Zuspiel von der rechten Seite durchquerte den Strafraum der Niederösterreicher, Daniel Markl nahm sich den Ball auf links an und schlenzte den Ball mit viel Übersicht zur verdienten Führung ins Netz (10.). Entgegen den Erwartungen stellten unsere Grün-Weißen allerdings das Offensivfeuerwerk ein. Es folgte eine Phase mit viel Ballbesitz und Spielüberlegenheit, jedoch ohne zwingende Torchancen. Das Tabellenschlusslicht konnte kaum offensive Akzente setzen und so plätscherte das Spiel ein wenig dahin. Einer schönen Kombination und einem noch besseren Zuspiel von Niki Wunsch folgte leider ein zu unkontrollierter Abschluss von Oli Strunz (35.). Mit der ersten nennenswerten Möglichkeit für die Gäste folgte eine kurze Drangperiode mit zwei guten Chancen auf den Ausgleichstreffer. Während Leo Greiml kurz in die Rolle des Torhüters schlupfte und den Ball mit einer reflexartigen Fußabwehr von der Linie kratzte, war es beim zweiten Versuch der Torstange zu verdanken, dass es mit einer Führung in die Pause ging.

 

Die Tore im Video:

Glanzlose zweite Spielhälfte

Der zweite Abschnitt startete ähnlich wie der erste, mit einer Chance für Rapid. Kenan Kirim versuchte sein Glück mit einem satten Schuss aufs kurze Eck (48.). Von den Niederösterreichern kam auch in den zweiten 45-Minuten recht wenig und so galt deren volle Konzentration der Defensivarbeit. Ein gut angetragener Schuss aufs lange Eck vom kurz davor eingewechselten Nemanja Tomasevic sorgte für den nächsten kleinen Höhepunkt (66.). Die 1:0 Führung war gefährlich und Rapid war zwar gewillt spielerisch Lösungen zu finden, tat sich aber gegen eine sehr tiefstehende Abwehr sehr schwer. Somit mussten Standardsituationen her: Eckball von rechts, Lion Schuster mit einem guten Timing und einem wuchtigen Kopfball – 2:0 (70.)! Die Vorentscheidung in einer ganz wichtigen Phase des Spiels. Fort an verwalteten unsere Hütteldorfer den Spielstand und taten nur mehr das notwendigste, um den Spielstand nicht mehr in Gefahr zu bringen. Kurz vor Spielende sah der Torschütze zum 2:0, Lion Schuster nach wiederholtem Foulspiel die zweite gelbe Karte und musste somit vorzeitig vom Feld. Die Schlussminuten verliefen ereignislos und so feierte Rapid II bei der Heimpremiere von Trainer Zeljko Radovic einen enorm wichtigen Heimsieg.

Viel Zeit zum Jubeln bleibt allerdings nicht. Bereits am Samstag geht es in der Regionalliga Ost weiter mit einem Auswärtsspiel beim Team Wiener Linien.

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

 

Die Stimmen zum Spiel:

 

Regionalliga Ost, 19. Runde:
SK Rapid II : SV Schwechat 2:0 (1:0)
West1, Dienstag, 2.April
Torerfolge: 1:0 Markl (11.), 2:0 Schuster (70.)

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Sulzbacher, Greiml, Obermüller, Leovac (45. Moormann) - Schuster, Wunsch, Ibrahimoglu - Kirim (75. Nader), Strunz (64. Tomasevic), Markl

Fotos: Richard Cieslar, Red Ring Shot

 

Rapid II-Trainer Zeljko Radovic nach dem Spiel:

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
0. ASK Ebreichsdorf 0 0 0
0. ASK-BSC Bruck/Leitha 0 0 0
0. Admira Juniors 0 0 0
0. Draßburg 0 0 0
0. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 0 0 0
0. FC Mauerwerk 0 0 0
0. FCM ProfiBox Traiskirchen 0 0 0
0. Mattersburg Amateure 0 0 0
0. SC Neusiedl am See 1919 0 0 0
0. SC Wiener Neustadt 0 0 0
0. SG Stripfing/Angern 0 0 0
0. SK Rapid II 0 0 0
0. SV Sparkasse Leobendorf 0 0 0
0. Wiener Linien 0 0 0
0. Wiener Sport-Club 0 0 0
0. Wiener Viktoria 0 0 0

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop