10.02.2018 18:39
SK Rapid II, SK Rapid, Akademie, Nachwuchs, Trainingslager

Rapid II mit 6:0-Testspielerfolg

Über 90 Minuten oben auf - Rapid II war klar besser!

Nachdem das erste geplante Testspiel wegen einer Absage der gegnerischen Mannschaft ausfallen musste, war es heute Nachmittag endlich soweit und Rapid II traf im freundschaftlichen Kräftemessen auf die zweite Mannschaft des spanischen Drittligisten UE Llagostera.

Gleich von Beginn an hatten die jungen Hütteldorfer mehr vom Spiel, ließen den Ball laufen und kombinierten sich in die Hälfte des Gegners. So traf Tüccar (3.), nach Pass von Kostic, bereits nach wenigen Minuten die Latte. Kurze Zeit später machte es der Offensivspieler besser und traf mit einem Distanzschuss präzise in die lange Ecke – 1:0 Tüccar (9.).

Die Katalanen mühten sich gegen eine anpressende grün-weiße Auswahl und versuchten daher ihr Glück mit langen Bällen. Doch ohne wirklichen Erfolg. Unser Schlussmann Belmin Jenciragic (19.) musste nur einmal eingreifen. Nicht mehr eingreifen konnte hingegen der Tormann auf der Gegenseite, nachdem Kostic (27.) perfekt freigespielt wurde und mit einem Schlenzer in den Winkel zur 2:0 Führung abschloss.

 

Nach dem Seitenwechsel ging dann etwas das Tempo verloren.

Lukas Heinicker traf einmal, hatte aber noch zweit weitere gute Möglichkeiten.

Ein weiter Einwurf von Ehrnhofer leitete den nächsten Treffer für Rapid ein, sodass Strunz (36.) nur noch seine Qualitäten vor dem Tor ausspielen musste – 3:0! Kurz vor der Pause steuerte Tüccar (43.) seinen zweiten Treffer bei: aus spitzem Winkel überraschte er den Torhüter und traf per Freistoß in die kurze Ecke zum 4:0-Pausenstand.

In der Pause wechselte Trainer Muhammet Akagündüz fast die komplette Mannschaft. An der Dominanz der jungen Hütteldorfer änderte sich jedoch nichts. Es dauerte wieder nur wenige Minuten, ehe die grün-weiße Auswahl um ein weiteres Tor erhöhte: Kirim mit Platz am rechten Flügel und einem überlegten Pass in den Rückraum, wo Nader (50.) nur noch den Fuß hinhalten musste – 5:0.

Rapid spielte weiter nach vorne, der anhaltende Druck aus der ersten Halbzeit ging jedoch mit Fortdauer des Spiels verloren. Die Möglichkeiten wurde weniger, doch die Mannschaft von Trainer Akagündüz bewies auch ihre Konterqualitäten. Nach einem Eckball in der eigenen Hälfte ging es zu schnell für die Spanier und Heinicker (63.) stellte auf 6:0.

Vereinzelte Halbchancen fand Rapid zwar noch vor, spielte dieser aber zumeist nicht konzentriert zu Ende. So blieb es beim 6:0-Testspielerfolg für Grün-Weiß.

Fotos: © Rene Kerschl

(cw)

 

Gemeinsam. Kämpfen. Siegen.

 
 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
0. ASK Ebreichsdorf 0 0 0
0. ASK-BSC Bruck/Leitha 0 0 0
0. Admira Juniors 0 0 0
0. Draßburg 0 0 0
0. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 0 0 0
0. FC Mauerwerk 0 0 0
0. FCM ProfiBox Traiskirchen 0 0 0
0. Mattersburg Amateure 0 0 0
0. SC Neusiedl am See 1919 0 0 0
0. SC Wiener Neustadt 0 0 0
0. SG Stripfing/Angern 0 0 0
0. SK Rapid II 0 0 0
0. SV Sparkasse Leobendorf 0 0 0
0. Wiener Linien 0 0 0
0. Wiener Sport-Club 0 0 0
0. Wiener Viktoria 0 0 0

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop