19.04.2017 14:37
SK Rapid, Akademie, Nachwuchs

Rapid-Youngsters: Strunz und Velimirovic Rapidler bis 2020

Rapidler bis Sommer 2020: Oliver Strunz (U18)....

....und U16-Spieler Dalibor Velimirovic.

Das Frühjahr war schon sehr vielversprechend, was die Bindung unserer jungen Talente an den Verein betrifft. Denn nun haben zwei weitere Rapid-Youngsters beim österreichischen Rekordmeister unterschrieben - ein gegenseitiges und vielversprechendes Vertrauen für die Zukunft!

Den Anfang machte diese Woche U18-Spieler Oliver Strunz (16), der einen Vertrag bis Sommer 2020 in Hütteldorf unterschrieb. Seine Karriere begann der "spielende Stürmer", wie ihn Willi Schuldes (Sportlicher Leiter Rapid II & Nachwuchs) gerne bezeichnet, beim First Vienna FC und wechselte im Jänner 2009 zum SK Rapid, wo er seither - vor allem im letzten Jahr - einen enormen Schub machte und zur U16-Meistermannschaft zählte. Einen weiteren Schritt machte Strunz Anfang Jänner beim renommierten U19-JuniorCup in Sindelfingen, wo er mit seinen Teamkollegen die Titelverteidigung in Angriff nahm, sich gegen meist jahrgangsältere Spieler durchsetzte und mit guten Leistungen aufzeigte. Der Lohn für die harte Arbeit wurde ihm nun präsentiert - weiter so!

Nur einen Tag später stand der nächste Spieler im Büro von Fredy Bickel, wo gemeinsam mit Willi Schuldes und Peter Grechtshammer (Leiter Sportmanagement Rapid II & Nachwuchs) ebenfalls eine Einigung erzielt werden konnte. Bei besagtem Spieler handelte es sich um Dalibor Velimirovic (16), der zum Stammpersonal unserer U16-Mannschaft zählt und in dieser Saison noch kein Spiel verpasste. "Dalibor ist ein äußerst eleganter Mittelfeldspieler, der enormes Potential hat und der ein Spielertyp wie Busquets ist." In seiner kurzen Zeit bei uns - seit Sommer 2015 - blieb sein Talent nicht verborgen, sodass auch Rapid langfristig mit ihm plant. Auch er unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2020 - immer vorwärts.

(cw)