12.04.2017 14:09
Verein, Profis, Rapid II, Nachwuchs

Neustrukturierung im Scouting

Wie der Geschäftsführer Sport des SK Rapid, Fredy Bickel, mitteilt, wird der Scoutingbereich im Klub mit sofortiger Wirkung neu strukturiert. "Wir wollen auch in diesem Bereich einen echten Neuanfang wagen. Die Leitung übernehmen der schon seit längerer Zeit als Scout beschäftigte Mathias Ringler, der vor allem für die administrative Abwicklung zuständig sein wird, und Maurizio Zoccola, der zusätzlich die Leitung der gesamten Spielanalyse inne haben und auch bei der Profimannschaft weiter als Videoanalyst tätig sein wird. Im ersten Schritt gilt es, dass wir die internen Abläufe neu definieren, in weiterer Folge das gesamte Scouting im In- und Ausland, im Nachwuchs- und Profibereich", so der 51jährige Schweizer. 

Ringler und Zoccola können künftig auf ein ganzes Team zurückgreifen, so werden im Profibereich die bewährten und erfahrenen Experten Anton Herzog und Friedrich Riedmüller weiter ebenso im Einsatz sein wie Harald Schaller und die beiden Leiter selbst. Für den Nachwuchsbereich sind als Koordinatoren Vinzenz Jager und Nino Rauch, sowie die Scouts Michael Kittenberger, Andreas Mejavsek, Milan Sprecakovic und Manuel Weber auf Talentesichtung unterwegs! 

"Gemeinsam und unter Einbeziehung der Trainer aus Profi- und Nachwuchsbereich sowie der Leitung unserer Akademie werden wir in den nächsten Tagen und Wochen ein umfassendes Konzept und eine einheitliche Philosophie für unsere künftigen Scoutingtätigkeiten erarbeiten und in weiterer Folge umsetzen", so Fredy Bickel abschließend.

 

Kalender Download

  • 1*) Kalender-Abonnement, das bei Änderungen automatisch in ihrem Kalender aktualisiert wird
  • 2*) Ein einmaliger Download der ausgewählten Termine zum Importieren in ihren Kalender

Tabelle

Alle Spiele
Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 4 +14 12
2. LASK 4 +6 10
3. TSV Hartberg 4 +3 7
4. SK Rapid 4 0 7
5. Wolfsberger AC 4 +4 6
6. SK Sturm Graz 4 +2 6
7. WSG Tirol 4 +1 5
8. FK Austria Wien 4 -1 4
9. SCR Altach 4 -2 4
10. SV Mattersburg 4 -11 3
11. SKN St. Pölten 4 -9 2
12. FC Admira 4 -7 1